Logo von Winkler Brennstoffe

Bestellhotline (0 37 25) 2 22 29

Energieinfos

Niedriger Pelletpreis im Februar - Lagerstand bei Herstellern drückt den Preis (19.02.2024)

Niedriger Pelletpreis im Februar - Lagerstand bei Herstellern drückt den PreisLaut der Pressemitteilung des Deutschen Pelletinstitut (DEPI) vom 16.02.2024 ist im Februar der Preis für Holzpellets in Deutschland leicht gesunken. Der durchschnittliche Tonnenpreis beträgt 314,30 Euro, berichtet das Deutsche Pelletinstitut (DEPI). Im Vergleich zum Vormonat sind das 3,9 Prozentweniger. Demnach kostet eine Kilowattstunde Wärme aus Pellets 6,29 Cent. Gegenüber Heizöl besteht ein Preisvorteil von rund 40 Prozent, zu Erdgas von rd. 36 Prozent.

„Ein moderater Witterungsverlauf mit entsprechend zurückhaltender Nachfrage einerseits, aber andererseits guten Produktionsbedingungen bei den Herstellern von Pellets sind die Hauptgründe für den Preisrückgang“, berichtet DEPI-Geschäftsführer Martin Bentele. Die Lager der Pellethersteller sind gut gefüllt. Um keine böse Überraschung zu erleben, empfiehlt das DEPI Pelletheizern, regelmäßig den Füllstand des eigenen Lagers zu prüfen. Aufgrund des eher untypischen Preisverlaufs seit Beginn des Kriegs in der Ukraine kann ein Auffüllen des Lagers im zeitigen Frühjahr sinnvoll sein.

Quelle: https://depi.de/p/Niedriger-Pelletpreis-im-Februar-ebucD6Y3eks9CdsEfRUu33

Zurück zur Übersicht

Rohöl, Brent
89,15 $ / Barrel
-0,04 %
US-Rohöl
84,66 $ / Barrel
+ 0,04 %
Gasöl
810,75 $ / Tonne
+ 0,28 %
Euro/Dollar
1,0636 € / $
-0,08 %

Heizen mit REKORD Briketts

Quelle: Lausitz Energie Bergbau AG

Newsletter-Anmeldung

In Kooperation mit